Klapptisch

Um die Ecke gedacht

Idee, Konzept, Gestaltung

/

    Als wir uns 1995 als junge Designer auf die Suche nach innovativen Ideen begaben, erkannten wir zunächst einmal das: Es gibt nichts, was es nicht gibt – Oder? Wir konzentrierten unsere Überlegungen auf einen einfachen Alltagsgegenstand, einen Tisch, genauer gesagt einen Klapptisch. Ja, davon gab es bereits viele und das nicht erst seit Vorgestern. Aber waren das wirklich schon alle?


    Wir analysierten und recherchierten, machten Marktanalysen und verglichen… und siehe da. Heureka! Uns kam tatsächlich ein neuer »Einfall«: Der Tisch, »der mittels einer Drehung der Tischplatte und durch anschließendes Umlegen der aufliegenden dreieckigen Plattenteile vergrößert wird und dabei seine Kantenrichtung beibehält.«

    Was wir uns patentieren ließen, klang kompliziert, ist aber einfach: Ein quadratischer Tisch für vier Personen verwandelt sich in einen immer noch quadratischen Tisch für acht Personen. 
Wenn man bedenkt, dass es sich hier um etwas handelt, das trotz Ausdehnung seine Form und Ausrichtung behält, könnte man fast neidisch werden und auf jeden Fall von einer schlanken Lösung sprechen.